Dritte Auflage des „Grand Prix de Bettembourg“ für Oldtimer am 26. Juni

Image SMALL 409887

Die Organisatoren, der Lions Club Luxembourg-Amitié und der lokale Sporting Club, haben mit dem Erlös der letztjährigen Auflage 3 000 Kilogramm Lebensmittel für die Banque Alimentaire Luxembourg finanziert.

Bettemburg. Für Oldtimer begeistern sich auch in Luxemburg schon seit Jahren immer mehr Menschen. Am Samstag, dem 26. Juni werden sie in Bettemburg ein weiteres Mal auf ihre Kosten kommen. Dann findet dort die dritte Auflage des „Grand Prix de Bettembourg“ für Oldtimer, Youngtimer und Sportfahrzeuge statt. Im vergangenen Jahr war der GP wegen der Corona-Pandemie in den Herbst verlegt worden.

Veranstaltet wird der Grand Prix vom Lions Club Luxembourg-Amitié und vom Sporting Club Bettemburg. Die Organisatoren erwarten auch dieses Jahr wieder rund 100 Autos und deren Besitzer. Zugelassen sind Fahrzeuge aus drei Klassen: neben Sportfahrzeugen noch Oldtimer (wenigstens 30 Jahre alt) und Youngtimer (wenigstens 20 Jahre alt). Zu sehen sein werden auch Raritäten aus mehreren Jahrzehnten Automobilgeschichte.

Die Teilnehmer am Grand Prix werden ab 13.30 Uhr auf der Place de l'Eglise eintreten. Eine Stunde später gehen sie an den Start einer über rund 75 Kilometer führenden Rallye durch den Süden des Großherzogtums. Die ersten Autos werden gegen 17.30 Uhr zum Ausgangspunkt zurückkehren. Dort kann man sich die Autos bis zur abschließenden Preisverleihung an die besten Fahrer anschauen. Besitzer von Oldtimern, Youngtimern und Sportautos können sich weiterhin für die Teilnahme anmelden. Die Einschreibegebühr beträgt 60 Euro. Wie bei den ersten Auflagen der Veranstaltung gehen die

Einschreibegebühren integral an wohltätige Einrichtungen. Im vergangenen Jahr wurden auf diesem Weg rund 3 000 Kilo Lebensmittel für die Banque Alimentaire Luxembourg finanziert. C.

Quelle: MyWort 05.05.2021